Bleiben Sie mit dem Newsletter von process.vogel.de auf dem Laufenden.
newsletter

Sehr geehrter Leser,

China und seine Prozessindustrie sind längst zum Takt- und Impulsgeber für andere Länder und Branchen geworden. Mit dem Werkstoffkonzern Covestro habe ich mich im November vor Ort auf die Suche nach spannenden Trends und Entwicklungen gemacht. Das Land der Superlativen ist für den Leverkusener Konzern inzwischen zur zweiten Heimat geworden. Ob bei spannenden Diskussionen mit Branchenexperten über die rasante Entwicklung der Elektromobilität oder der Windenergie sowie der Besichtigung der integrierten Produktion – deutlich wird: In China ist Think Big nicht nur eine bevorzugte Management-Philosophie, sondern auch reiner Skaleneffekt. Mit atemberaubender Geschwindigkeit entwickelt sich das Land von der Werkbank zum Forschungsstandort und Exporteur von Spitzentechnologie. Ehrgeizige Ziele zeigt der Werkstoffkonzern auch in seinem integrierten Produktionswerk im Shanghaier Chemiepark. Bis 2025 sollen im größten Covestro-Produktionsstandort außerhalb Deutschlands 50% der spezifischen CO2-Emissionen und 50% des spezifischen Energieverbrauchs bis 2030 reduziert werden. Beeindruckende Zahlen, die auch hierzulande als Maßstab dienen.

Gerd Kielburger Auf unserem inzwischen vierten Energy Excellence Forum diskutieren wir Anfang März in Frankfurt/M. mit Vertretern von Infraserv, BASF, Ineos und weiteren namhaften Industrieunternehmen, wie man Energieeffizienz in der Produktion weiter steigern kann und welche Fördermittel es dafür gibt. Sehen wir uns in der Main-Metropole?

Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche und kraftvolle Restwoche.

Ihr Gerd Kielburger
Chefredakteur/Publisher

Inhalt
Exklusiv: Covestros Entwicklung in China
Werkstoff-Enabler im Land der Superlative
Löst „Made in China“ bald das deutsche Qualitätssiegel „Made in Germany“ ab? Chinas rasanter Aufstieg von der Werkbank zum Forschungsstandort und Exporteur von Spitzentechnologie beeindruckt und ängstigt zugleich. Doch das Land der Superlative bietet deutschen Konzernen riesige Chancen. Das zeigt eine PROCESS-Recherche in Shanghai beim deutschen Werkstoffproduzenten Covestro, für den China längst zur zweiten Heimat geworden ist. weiterlesen
Studie: Digitalisierung
Das sind die wichtigsten Ziele bei der Digitalisierung deutscher Firmen
Digitale Sicherheit, Automation, Daten-Analyse, neue digitale Geschäftsmodelle und der Aufbau digitaler Plattformen für deren Support – laut einer Studie des IT-Dienstleisters DXC Technology sind das die fünf wichtigsten Ziele auf der digitalen Agenda deutscher Unternehmen. Zu den größten Herausforderungen der digitalen Transformationen zählt für knapp 60 % der Firmenmanager die Zusammenarbeit von Mitarbeitern über klassische Abteilungsgrenzen hinweg. weiterlesen

Anzeige

Webinar der Woche
100% Betriebssicherheit mit dem selbsttestenden Gaswarngerät
Der Gasdetektor Statox 560 misst toxische Gase. Ein täglicher Selbsttest stellt sicher, dass ein Ausfall des Detektors nicht unbemerkt bleibt. In der Webinaraufzeichnung erfahren Sie mehr über die Funktionsweise, Vorteile und wie Sie damit Kosten sparen. Jetzt kostenlos ansehen!
4. Energy Excellence Forum
Wege zur Energieeffizienz: So profitieren sie von den Fördermitteln
Das Energy Excellence Forum 2018 öffnet neue Wege zur Energieeffizienz. Auch wer sich für die Entwicklung des Energiemarktes, Fördermittel und die aktuellen Richtlinien interessiert ist hier richtig. Auf dem vierten Energy Excellence Forum diskutieren Vertreter von Infraserv, BASF, Ineos und weitere namhafte Industrieunternehmen, wie sie in ihrem Unternehmen die Energieeffizienz weiter steigern. Gastgeber Mainova lädt zudem zur Führung durch die Stromleitwarte ein. weiterlesen
Dechema-Mitgliederversammlung
Dechema geht mit fünf neuen Vorständen ins Achema-Jahr
Seit Anfang Januar verstärken Helmut Knauthe von Thyssenkrupp Industrial Solutions, Prof. Walter Leitner vom Max-Planck-Institut, Dr. Klaus Schäfer von Covestro, Dr. Martin Vollmer von Clariant und Dr. Andreas Widl von Samson das höchste Gremium der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie. weiterlesen
Auftrag von Ciech
CAC errichtet Kristallisationsanlage für Natriumhydrogenkarbonat in Staßfurt
Chemieanlagenbau Chemnitz (CAC) errichtet eine Kristallisationsanlage für Natriumhydrogenkarbonat am Firmensitz von Ciech Soda Deutschland in Staßfurt. Der Chemnitzer Anlagenbauer ist für alle Phasen der Auftragsrealisierung verantwortlich. Die Produktionsanlage soll nach der Inbetriebnahme 110.000 t NaHCO3 pro Jahr produzieren. weiterlesen
Milliardenspiel um die Zukunft der Chemie (Bildergalerie Marktbarometer)
Erfahren Sie in unserem Faktencheck mehr über die verschiedenen Szenarien für die Dekarbonisierung der Chemie, in welchem Bereich die Chemie- und Verfahrenstechnik Top-Gehälter zahlt oder auch wie es um den Auftragseingang bei Chemieanlagen steht. Unsere Bildergalerie klärt auf. weiterlesen
Chlorine Industry
Plus 5.6 %: Chlorine to Make a Comeback in Europe
Water, Pharmaceuticals and polymers are pushing the demand for chlorine. Especially output in Europe grew considerably, despite the end of mercury based production in December.
more on   
Security erhöhen durch getrennte Schutzebenen
Wie Sie Prozessanlagen effektiv vor Cyber-Attacken bewahren
Cyber-Attacken auf Prozessanlagen nehmen zu. Sicherheitsgerichtete Automatisierungslösungen müssen heute daher neben der Funktionalen Sicherheit (Safety) auch Cyber Security unterstützen. weiterlesen
Verschlusstapes
Verschlussstreifen für jeden Sack
Der Markt bietet zahlreiche Typen an Papier- und Kunststoffsäcken für die Verpackung von Schüttgütern. Hotmelt-Tapes für Sackverschlüsse müssen sich schnell und einfach verarbeiten lassen, damit sie in vollautomatisierten Verpackungslinien verwendet werden können. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Applikation des richtigen Klebstoffs. weiterlesen
Industrie 4.0 Modellfabrik
Medikamentierung der Zukunft? Neues Industrie 4.0 Labor bildet Studenten praxisnah aus
Die Hochschule Hannover (HsH) weihte am 12. Januar die Industrie 4.0 Modellfabrik ein. In dem neuen Labor sollen Studierende künftig praxisnah erforderliches Wissen um Industrie 4.0 und die damit einhergehende Digitalisierung erlangen können. Als Modell dient die korrekte Medikamentierung von Patienten im Krankenhaus: Die Studierenden realisieren den kompletten Prozess mit seinen Zwischenschritten digital und bilden ihn mit seinen sämtlichen Facetten auf die Konzepte von Industrie 4.0 ab. weiterlesen
Webinar: Der neue Gasdetektor Statox 560
Der Gasdetektor, der sich täglich mit dem Messgas testet
Der Gasdetektor Statox 560 misst toxische Gase. Ein täglicher Selbsttest stellt sicher, dass ein Ausfall des Detektors nicht unbemerkt bleibt. Im Webinar erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und Vorteile. weiterlesen
VDI-Seminar
Inbetriebnahme verfahrenstechnischer Anlagen
Defizite bei der Planung oder unvorhergesehene Ereignisse während der Inbetriebnahme verfahrenstechnischer Anlagen können Zusatzkosten verursachen. Wie die Inbetriebnahme strukturiert gelingen kann, zeigt das VDI-Seminar „Inbetriebnahme verfahrenstechnischer Anlagen - Engineering-Management-Vorbereitung-Durchführung“. weiterlesen
Produktinnovationen
Software
Prüfsoftware für Ex-Anlagen
R. Stahl arbeitet seit kurzem mit dem „Plant Engineering Center“ (PEC) des Softwarehauses AGU zusammen und vertreibt dessen Software PEC-EX. Damit will der Exschutzexperte Anlagenbetreibern die Planung, Durchführung und Dokumentation vorgeschriebener Prüfungen ihrer explosionsgeschützten Betriebsmittel erleichtern. weiterlesen
Simulations-Plattform
Rohdaten in nutzbare Daten wandeln
PTC und Ansys haben eine Plattform-Lösung für digitale Simulation im industriellen Internet der Dinge entwickelt. Dank Plattform-Konnektor gewinnen Anwendungsentwickler damit bereits in der Design-Phase ein besseres Verständnis für das spätere Produktverhalten. weiterlesen
Bewerten Sie diesen Newsletter und schreiben Sie uns Ihre Meinung:
 
Vogel Logo Facebook Logo    Twitter Logo    Googleplus Logo
Datenschutz    Adressänderungen    Kontakt    Mediadaten

Impressum:

Vogel Business Media GmbH & Co. KG | Redaktion PROCESS - Anschrift: Max-Planck-Str. 7/9, 97082 Würzburg |
Tel. +49 (0)931 418-0, Fax -2750, E-Mail: redaktion@process.de
Publisher: Gerd Kielburger | Projektmanager Digital: Matthias Back
Geschäftsführung: Matthias Bauer, Florian Fischer, Günter Schürger
Registergericht: Würzburg | Registernummer: HRA 5385
Komplementär GmbH: Vogel Business Media Verwaltungs GmbH, Registergericht Würzburg, HRB 8146
Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 231711381
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Absatz 2 RStV: Gerd Kielburger (Anschrift wie oben)

Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter wurde verschickt an die E-Mail-Adresse unknown@unknown.invalid
Abmelden