Lean Construction Planungssoftware beschleunigt Projekte

Editor: Anke Geipel-Kern

Eine neue 3-D- Planungssoftware soll jetzt dem Anlagenplaner Lean Contruction ermöglichen und gleichzeitig den Weg zur digitalen Anlage freimachen.

Related Companies

Everything 3D soll den Weg zu lean Constrution und zur digitalen Anlage bereiten.
Everything 3D soll den Weg zu lean Constrution und zur digitalen Anlage bereiten.
(Bild: Aveva)

Aveva Everything3, die neue Anlagenplanungssoftware des gleichnahmigen Herstellers, soll Anlagenplanern (EPCs) die Einführung von Lean Construction mit durchgängigen Arbeitsabläufen in der Planung und Konstruktion ermöglichen. Dadurch sollen sowohl die Kontraktoren als auch die Anlagenbetreiber profitieren, denn nicht nur Projektkosten und Risiken sollen minimiert werden, auch der Terminplan soll straffer und die Zeit bis zur Inbetriebnahme der Anlage verkürzt werden. Darüber hinaus erhalten Betreiber vom EPC eine digitale Anlage, die eine echte Abbildung der physikalischen Anlage darstellt. Als ein Teil der Unternehmensinitiative ‚The Future of Plant Design‘, bringt die neue 3D-Software eine Reihe von neuen technologischen Innovationen auf den Markt, die u. a. integrierte Laser-Scanning-Lösungen sowie Mobil- und Cloud-Computing umfassen. Anlagenplanern biete das Unternehmen damit erstmals die Möglichkeit, Lean Construction-Prozesse zu entwickeln. Der Abgleich von ‚As-designed‘, ‚As-fabricated‘ und ‚As-built’ sei integraler Bestandteil des Konzeptes heißt es in der Meldung. Und so sehen die Features der neuen Software im Überblick aus, die im übrigen völlig kompatibel mit der aktuellen PDMS-Version ist:

  • Laser-Scan-Modelle integriert mit der 3D-Design-Modellierung;
  • 3D-Graphiken, optimiert für effiziente und intuitive Anlagen-Modellierung;
  • Leicht zu bedienende Benutzeroberflächen; 2D- und 3D-Geometrie-Interfaces;
  • Leistungsfähige Zeichnungsfunktionen, integriert in das 3D-Modell;
  • Parallel-Betrieb im gleichen Projekt mit PDMS, Engineering und Diagrams.

Mit den neuen Funktionen erweitert Aveva sein Softwareprogramm um die bislang fehlende 3D-Komponente.

(ID:38029320)